"72% der Anwender in Unternehmen sind nach einer aktuellen Forrester-Studie unzufrieden mit den mobilen Zugriffsmöglichkeiten auf die IT. Außerhalb des Büros stehen ihnen nicht die Anwendungen und Informationen zur Verfügung, die sie für ihre Aufgaben benötigen. Die bessere Unterstützung mobiler Anwender ist daher für viele Organisationen heute die größte strategische IT-Herausforderung.

Das Konzept

Ein Großteil der EDV-Landschaft (Hardware, Server, Datenspeicher sowie Software) wird durch das Unternehmen nicht mehr selbst verwaltet oder gekauft, sondern von einem Anbieter als Dienst gemietet. Die Anwendungen und Daten befinden sich dann nicht mehr auf den lokalen Rechnern oder auf den Servern im Unternehmen, sondern im Rechenzentrum des Anbieters. Bei Nutzung von „Cloud Computing“ lässt sich die genutzte Kapazität variabel an den tatsächlichen Bedarf kurzfristig anpassen.

Die Zielgruppe für Cloud Computing sind vor allem kleine Unternehmen mit geringen IT-Budgets und kurzen Entscheidungsprozessen. Aber auch Mittelständler können langfristig von der zielgerichteten Einführung von Cloud Computing profitieren.

Der derzeitige Wandel von „klassischer IT“ zu „Cloud Computing“ ist vergleichbar mit der Stromerzeugung. Niemand baut oder kauft sich ein Stromkraftwerk, nur um mit Strom versorgt zu werden. Ebenso verhält es sich mit Cloud Computing: Unternehmen müssen keine eigene IT-Infrastruktur (= Stromkraftwerk) vorhalten, um mit Software und Services versorgt zu werden.

Home | Lösungsangebot | Demo | Partner | Events | Impressum | Sitemap